Sport Sommerlager in Istomino

Es ist zur guten Tradition geworden, dass schon seit einigen Jahren die Administration von Tarusskij Rayon während der Sommerferien das Sport Sommerlager für Jungen organisiert. Diesmal hat das Lager 10 Tage im Juni in der Mittelschule in Istomino, einem der schönsten Orte vom Tarusskij Bezirk stattgefunden.

Unter Leitung des Turnlehrers der Fachschule ¹ 34 Obydenkin Sergej absolvierten Teenager im Laufe von 10 Tagen in 14 verschiedenen Sportarten. Zweimal wurde ein Wettbewerb im Schwimmen durchgeführt, da doch der Fluss in der Nähe vom Lager war. Und obwohl das Wetter weder mir der Wärme noch mit der Sonne die Schwimmer verwöhnte, machte das nichts, die Jungen schwammen mit Vergnügen, niemand nieste oder hustete – es gab eine gute Abhärtung.

Insgesamt erholten sich im Lager 27 Teenager aus vielen Dörfern vom Tarusskij Rayon, unter ihnen 4 Schüler aus der Fachschule ¹ 34, die schon an vielen Wettbewerben verschiedenen Niveaus in unserem Bezirk sowie weit ausserhalb teilgenommen und Preisplätze belegt hatten.

Unsere Stiftung hat auch in diesem Jahr an der Arbeit des Sommerlagers teilgenommen. Wir versorgten die Kinder mit der zusätzlichen Ernährung während des ganzen Aufenthaltes im Lager. Die Mitarbeiter der Stiftung kennen sehr gut die Jungen, die schon zum fünften Mal im Lager waren, da es die Kinder aus den von der Stiftung betreuten Familien sind. Es gab auch diejenigen, die hierher zum erstenmal angekommen sind.

Das Lager hat seine Arbeit beendet. Das Abschiedslagerfeuer ist verbrannt, indem es zum letzten Mal die braungebrannten und ein bischen grossgewordenen Kinder mit seiner Wärme aufgewärmt hat. Sie sind heimgekehrt, dabei haben sie ein Teilchen dieser Wärme und die gewonnenen Preise mitgenommen. Es kommt der nächste Sommer und man will glauben, dass sie sich hierher unbedingt zurückkehren.

Sozialarbeiterin der Stiftung RADUGA
Dobrenkaja S.
Übersetzt von L. Ponomarenko