Kindergarten und Ambulanzstelle in Wosnessenije

Unser Ziel ist hier der Wiederaufbau des Kindergartens und der Ambulanzstelle im abgelegenen und schwer erreichbaren Dorf Wosnessenije.

In Wosnessenije lebt eine Grosszahl von Jungfamilien. Dies belegt die erstaunlich hohe Zahl von 46 Kindern im Kindergartenalter. Im Vergleich dazu

kommt die gesamte Schule von der ersten bis zur elften Klasse gerademal auf 45 Kinder.

Im Ort besteht bereits ein Gebäude, das früher als Kindergarten genutzt wurde. Es ist für russische Verhältnisse noch in einem recht guten Zustand. Dies war auch mitentscheidend für unseren Entschluss, dieses Projekt in Angriff zu nehmen. Unser Ziel ist es, am 1. September 2004 den Kindergarten und gleichzeitig, unter demselben Dach, die vom Bezirksspital dringend gewünschte Ambulanzstelle offiziell zu eröffnen.

Seit dem Monat März laufen nun die Umbauarbeiten auf Hochtouren. Die meisten Arbeitskräfte kommen aus dem Dorf selber. Arbeitsplätze sind auf dem Land vor allem im Winter sehr willkommen.

“Wir bekommen die Zivilisation zurück ins Dorf!“ meinte die überglückliche Direktorin der örtlichen Schule.